Fahrstuhl kaputt

02.11.2018, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrstuhl kaputt

Der Fahrstuhl an der Brücke funktioniert nicht. © UDO HENNES

Es dauert und dauert, bis die kaputte Tür am Fahrstuhl der Carolinenbrücke repariert ist. Seit etwa vier Wochen schon steht der Fahrstuhl still. Unbekannte haben die Glasscheibe kaputtgemacht. Jetzt muss eine neue Scheibe her. Warum die Reparatur so lange dauert, weiß auch der zuständige Fachbereichsleiter im Rathaus nicht. Er will jetzt noch einmal nachfragen bei der Firma, die sich um die Reparatur kümmern soll.

Leute mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen können die Brücke jetzt nicht nutzen. Der Umweg durch die Unterführung zwischen Nordstraße und Hauptstraße aber ist sehr weit. Wer dagegen gut zu Fuß ist, kann die Treppe nehmen.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Glastür am Fahrstuhl kaputtgemacht wurde. Es passiert immer wieder, dass Unbekannte etwas kaputt machen. Bald sollen Kameras an der Brücke angebracht werden. Die filmen dann alles. Wer etwas kaputt macht, wird also genau beobachtet. Und wer erwischt wird, wird bestraft.

Meistgelesen