Fahrplanänderungen: Modernisierungsarbeiten bei der Bahn

Fahrgäste des Nah- und Fernverkehrs müssen sich auf der Bahnstrecke zwischen Osnabrück und Münster wegen Bauarbeiten für zwei Monate auf Beeinträchtigungen einstellen. Die Bahn will vom 14. Oktober bis zum 14. Dezember Signalfundamente setzen, Signale aufstellen, Kabel verlegen und Tiefbauarbeiten vornehmen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Entlang der Strecke werden zudem auf mehr als zehn Kilometern Oberleitungen, Gleise und Weichen erneuert. In der Osnabrücker Innenstadt werden Abriss- und Neubauarbeiten an einer Eisenbahnbrücke fortgesetzt.

07.10.2019, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrplanänderungen: Modernisierungsarbeiten bei der Bahn

Das Logo der Deutschen Bahn. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Die Fernverkehrszüge werden den Angaben zufolge nördlich von Münster über Rheine und aus Richtung Ruhrgebiet über Hamm und Hannover umgeleitet. Dabei entfallen einige Haltestellen. Die Züge fahren bis zu 60 Minuten früher oder später. Die Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft berücksichtigt.

Im Nahverkehr sind Züge der Linie RB 66 betroffen. Hier werden in dem Zeitraum jeweils Teilabschnitte zwischen Osnabrück, Lengerich, Kattenvenne und Münster von Bussen bedient.

Die Arbeiten hängen mit dem neuen elektronischen Stellwerk Osnabrück zusammen, in das die Bahn mehr als 175 Millionen Euro investiert. Auch in die Erneuerung der Oberleitungen, Gleise und Weichen fließen mehrere Millionen Euro.

Weitere Meldungen
Meistgelesen