Fahrlässige Tötung? Ermittlungen und Debatte nach SUV-Unfall

09.09.2019, 10:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei ermittelt nach dem schweren Unfall eines Sportgeländewagens mitten in Berlin wegen fahrlässiger Tötung. Währenddessen ist eine Debatte über Sinn und Unsinn von SUVs entbrannt. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sprach sich bei einem Talk der „Bild“-Zeitung gegen ein Verbot von Sportgeländewagen aus. SUVs sollten aber durch Steuern wesentlich teurer werden, meint sie. Es gibt außerdem Forderungen, SUVs möglichst aus den Innenstädten zu verbannen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen