Facebook verschärft Regeln zur Wahlwerbung

29.08.2019, 06:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Facebook will vor der US-Präsidentschaftswahl 2020 seine Transparenz bei Wahlwerbung verstärken. „Die Menschen sollten wissen, wer versucht, ihre Wahl zu beeinflussen, und Werbekunden sollten nicht in der Lage sein zu verschleiern, wer für die Anzeigen zahlt“, teilte das soziale Netzwerk mit. Künftig müssten Werbekunden mehr Informationen über ihre Organisation preisgeben, um zugelassen zu werden. Facebook war seit dem Skandal um mutmaßliche russische Einmischung in die US-Präsidentenwahl 2016 zunehmend unter Druck geraten, seine Transparenz zu verbessern.

Weitere Meldungen
Meistgelesen