FDP schließt jede feste Zusammenarbeit mit Ramelow in Thüringen aus

28.10.2019, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die FDP in Thüringen schließt jede feste Zusammenarbeit mit der Linken und ihrem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow kategorisch aus. FDP-Spitzenkandidat Thomas Kemmerich sagte, auch eine Tolerierung oder andere Unterstützung sehe er nicht. Man sei angetreten, um das rot-rot-grüne Bündnis in Thüringen zu beenden. Kemmerich machte aber deutlich, dass er bereit wäre, mit einer Regierung Ramelow über einzelne Sachfragen wie die Beseitigung des Unterrichtsausfalls zu sprechen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen