FC Liverpool vermeidet frühen Champions-League-K.o.

10.12.2019, 21:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem Titelverteidiger FC Liverpool einen frühen Champions-League-K.o. souverän abgewendet. Der Tabellenführer der englischen Premier League gewann das entscheidende Gruppenspiel beim österreichischen Fußball-Meister Red Bull Salzburg mit 2:0. Ein Doppelschlag des Ex-Leipzigers Naby Keita und des Ägypters Mohamed Salah entschied die Partie. Liverpool zog mit 13 Punkten als Gruppenerster vor dem SSC Neapel mit Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ins Achtelfinale ein. Neapel besiegte KRC Genk mit 4:0. Für die Salzburger geht es 2020 in der Europa League weiter.

Weitere Meldungen