FC Bayern beklagt vor Köln-Spiel drei angeschlagene Profis

Der FC Bayern München beklagt vor dem Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Köln drei leicht angeschlagene Profis. Abwehrspieler Lucas Hernández habe sich beim 3:0 zum Start der Champions League gegen Roter Stern Belgrad leicht am Sprunggelenk verletzt, teilte Trainer Niko Kovac am Donnerstag mit.

19.09.2019, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
FC Bayern beklagt vor Köln-Spiel drei angeschlagene Profis

Trainer Niko Kovac. Foto: Sven Hoppe/Archivbild

Kingsley Coman klagte nach seinem spektakulären Flugkopfballtor zum 1:0 über Nackenprobleme. Und Joshua Kimmich war in der ersten Hälfte umgeknickt und musste behandelt werden. Der deutsche Nationalspieler konnte aber 90 Minuten durchspielen. Mit dem Fuß sei „alles okay“, berichtete Kovac. Definitiv fehlen werden dem deutschen Meister am Samstag (15.30 Uhr/Sky) die noch verletzten David Alaba und Leon Goretzka.

Zum Start des Oktoberfestes möchte Kovac mit seinem Team unbedingt einen Heimsieg feiern. „Wir müssen gewinnen, weil wir oben dran bleiben wollen“, sagte der Kroate. Vor dem fünften Spieltag liegen die Münchner mit acht Punkten als Tabellenvierter zwei Zähler hinter Spitzenreiter RB Leipzig. Im vergangenen Jahr schwächelten die Bayern extrem während des Oktoberfestes. Sie gewannen zur Wiesn-Zeit kein Heimspiel. „Wir werden versuchen, uns zu verbessern“, meinte Kovac.

Weitere Meldungen
Meistgelesen