Ex-Nationaltorhüter Uli Stein: „Bielefeld kann aufsteigen“

Der frühere Fußball-Nationaltorwart Uli Stein traut seinem Ex-Club Arminia Bielefeld in dieser Saison die Rückkehr in die Bundesliga zu. In einem Interview der „Bild“-Zeitung sagte der 65-Jährige auf die Frage, wo der derzeitige Zweitliga-Tabellenführer am Saisonende lande: „Definitiv unter den Top 3! Selbst der direkte Aufstieg würde mich nicht überraschen.“ Stein schickte gleich einen Rat hinterher: „Arminia sollte sich schon mal den Bielefelder Rathaus-Balkon reservieren lassen.“

15.11.2019, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ex-Nationaltorhüter Uli Stein: „Bielefeld kann aufsteigen“

Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Uli Stein. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Ein großes Plus der Arminia, bei der er in der Saison 1976/77 seine Profikarriere startete, sei die mannschaftliche Geschlossenheit: „Man spürt einfach, dass ein verschworener Haufen auf dem Platz steht. Arminia braucht sich hinter den Top-Clubs aus Hamburg und Stuttgart nicht zu verstecken.“ Besonders begeistern Stein die Stürmer Fabian Klos und Andreas Voglsammer: „Ich bin ich hellauf begeistert. Was die beiden abliefern, findet man in dieser 2. Liga kein zweites Mal.“

Stein hatte nicht nur seine Profi-Karriere als Torwart bei den Ostwestfalen begonnen, sondern dort auch 1997 beendet. Seine erfolgreichste Zeit erlebte der sechsmalige Nationalspieler aber beim Hamburger SV, mit dem er deutscher Meister (1982,1983) wurde, 1983 den Europapokal der Landesmeister und 1987 den DFB-Pokal gewann.

Weitere Meldungen