Eurowings-Maschine landete ungeplant in Düsseldorf

63 Passagiere befinden sich in einer Eurowings-Maschine auf dem Weg von Düsseldorf und Genf, als das Flugzeug plötzlich umdreht und eine Sicherheitslandung macht. Am Montagmorgen können die Reisenden ihren Flug fortsetzen.

06.10.2019, 21:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Passagiere der ungeplant am Düsseldorfer Flughafen gelandeten Eurowings-Maschine sind am Zielort Genf angekommen. Wegen technischer Probleme hatte das Flugzeug am Sonntagabend eine Sicherheitslandung gemacht. „Die Sicherheit der Passagiere war zu keiner Zeit gefährdet“, sagte eine Eurowings-Sprecherin am Montag. Sie hätten die Nacht in einem Hotel verbracht und seien am Morgen in einer anderen Maschine weitergeflogen.

Das Flugzeug war mit 63 Passagieren an Bord nach Angaben eines Eurowings-Sprechers auf dem Weg von Düsseldorf nach Genf, als es umdrehte.

Es sei sicher am Boden des Düsseldorfer Flughafens angekommen und habe selbstständig in die Parkposition fahren können, sagte ein Flughafensprecher am Sonntag. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr stand demnach routinemäßig bereit.

Bei einer Sicherheitslandung kann anders als bei einer Notlandung nach Auftreten eines möglichen Problems nach einem geeigneten Landeplatz Ausschau gehalten werden. Das Flugzeug werde nun in Düsseldorf geprüft, sagte die Sprecherin der Fluggesellschaft. Welche technischen Probleme zur Sicherheitslandung führten, sei noch unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen