Europa League: Bayer kann Weiterkommen fast perfekt machen

In der Fußball-Bundesliga läuft Bayer Leverkusen seinen Ansprüchen weit hinterher, in der Europa League könnte die Werkself dagegen heute schon fast den Einzug in die K.o.-Phase klarmachen.

25.10.2018, 01:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Europa League: Bayer kann Weiterkommen fast perfekt machen

Leverkusens Spieler (l-r) Michell Weiser, Isaac Kiese Thelin, Wendell, Julian Brandt und Tin Jedvaj bei einer Trainingseinheit. Foto: Walter Bieri/KEYSTONE/Archiv

Bayer Leverkusen kann schon zur Halbzeit der Europa-League-Gruppenphase das Weiterkommen so gut wie fix machen. Am dritten von sechs Spieltagen tritt die Werkself heute (18.55 Uhr/DAZN) beim FC Zürich an. Beide Teams haben die ersten Partien gegen Ludogorez Rasgrad und AEK Larnaka gewonnen, dem Sieger ist der Einzug in die K.o.-Phase nahezu sicher. Bayer will angesichts der bisher enttäuschend verlaufenen Bundesliga-Saison auch Selbstvertrauen tanken für die schweren Aufgaben in der Liga in Bremen und im DFB-Pokal in Mönchengladbach. Trainer des FC Zürich ist in Ludovic Magnin ein ehemaliger Bundesliga-Spieler, der mit Stuttgart und Bremen deutscher Meister wurde.

Weitere Meldungen