SEV: Schüler kommen pünktlich zur Schule - Nachbesserungen bei Abfahrtsanzeigen

Schienenersatzverkehr

Die Ersatz-Verbindung zwischen Lünen und Münster klappt weitgehend reibungslos. Nur bei den Anzeigen gibt es noch Fehler. Und natürlich müssen sich Nutzer auf längere Reisezeiten einstellen.

von Kristina Gerstenmaier

Lünen, Nordkirchen, Herbern, Werne

, 07.01.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
SEV: Schüler kommen pünktlich zur Schule - Nachbesserungen bei Abfahrtsanzeigen

Fußstapfen am Hauptbahnhof Lünen weisen Reisenden den Weg zum Schienenersatzverkehr. Wegen Bauarbeiten ist die Strecke zwischen Lünen und Münster ab Januar 2020 gesperrt. © Matthias Stachelhaus

Die gute Nachricht zuerst: „Wir haben heute bisher keine negativen Meldungen zum Schienenersatzverkehr (SEV)“, sagt eine Sprecherin der Eurobahn auf Anfrage. Um alle befördern zu können, seien zum Schulbeginn am Dienstag (7. Januar) einige Linien mit zwei Bussen gefahren. „Die Busfahrer sind angehalten, speziell in den ersten zwei Wochen bis einschließlich 19. Januar auf die Auslastung der Busse zu achten und diese zu notieren. So können wir die benötigten Kapazitäten planen.“ Bis dahin stünden vier Reservebusse zur Verfügung.

„So ein Bahnbrückendamm ist ja auch wichtig“, sagt eine Bahnreisende verständnisvoll, die am Lüner Busbahnhof auf den SEV wartet von Dortmund nach Werne unterwegs ist. Weniger verständnisvoll ist ein anderer Reisender, der täglich von Werne nach Dortmund (und zurück) fährt. „Mit den zehn Minuten Wartezeit zwischen Zug und Bus brauche ich jetzt sehr viel länger“, beschwert er sich.

Tatsächlich hat aber auch VKU-Auszubildende Sarah Paul, die in der Ticketstelle direkt am Busbahnhof sitzt, noch keine Beschwerden entgegen genommen: „Es kamen zwar einige Leute bei uns rein, aber die meisten fragen nur, wo denn der SEV abfährt“, sagt sie.

Falsche Abfahrtszeiten in Davensberg

Die weniger gute Nachricht ist: Noch funktionieren die Anzeigenmonitore und die Onlineauskunft der Bahn nicht fehlerfrei. „Leider hat heute Morgen die Anzeige an den Bahnhöfen in Lünen, Werne und Capelle aufgrund unterschiedlicher Fahrgastinformationssysteme nicht richtig funktioniert. Diesen Fehler konnten wir kurzfristig beheben, sodass die Anzeigen nun auch den Schienenersatzverkehr ankündigen“, sagt die Sprecherin der Eurobahn.

SEV: Schüler kommen pünktlich zur Schule - Nachbesserungen bei Abfahrtsanzeigen

Mittags stand der Schienenersatzverkehr auch auf der Anzeigetafel © Kristina Gerstenmaier

Doch auch online werden noch mitunter einige Abfahrtszeiten falsch angezeigt, zum Beispiel für die Fahrt von Davensberg nach Münster, die stündlich um acht Minuten nach startet. Das berichtet Michael Hergarten, Mitarbeiter des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), der maßgeblich an der Organisation des SEV beteiligt war.

Außerdem gebe es zwei Ausnahmen bei den Abfahrtszeiten des Zuges von Münster nach Davensberg, die so noch nicht stimmen: Stündlich fährt der Zug zur Minute 41 ab - außer um 10 und um 18 Uhr. Da lautet die korrekte Abfahrtszeit 10.35 und 18.35 Uhr.

Jetzt lesen

Hergarten erwartet, dass beim nächsten turnusmäßigen Update der Fahrpläne am kommenden Freitag diese Fehler behoben werden. Dann werden - so hofft er - außerdem die Bushalte angezeigt. Er verweist auf die Broschüre, die überall ausliegt und auch online als PDF verfügbar ist, in der sowohl die Abfahrtszeiten korrekt als auch die alle Bushalte aufgelistet seien.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verbraucher-Serie
Das neue Jahr beschert höhere Strompreise, neue Grenzwerte für Kamine und mehr Wohngeld
Hellweger Anzeiger Jahresdienstbesprechung
Lüner Feuerwehr: Behinderungen und Pöbeleien bei einigen der 1092 Einsätze
Hellweger Anzeiger Gefährliche Raffinerie-Rückstände
Ex-Mitarbeiter der Steag: Petrolkoks war „nie ein großes Thema“ - keine Gefahr für Lünen?