Essen und Rödinghausen gleichauf im Duell um Tabellenspitze

Rot-Weiss Essen mit Trainer Christian Titz und der SV Rödinghausen liefern sich weiter ein spannendes Fernduell um die Tabellenführung in der Fußball-Regionalliga West. Dem 4:1-Erfolg des früheren Bundesligisten RWE gegen den Bonner SC ließ Rödinghausen am 9. Spieltag den überzeugenden 4:0-Sieg bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund folgen. Durch ihren siebten Saisonsieg kletterten die Ostwestfalen am Samstag auf den ersten Platz vor den punktgleichen Essenern (22 Zähler), die allerdings eine Partie weniger aufgetragen haben.

22.09.2019, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Essen ist als einziges Team der Liga noch ohne Saisonniederlage und fiebert seinem nächsten Match am 29. September (14.00 Uhr) gegen den SC Verl entgegen. Der Tabellendritte Verl (19 Punkte) setzte sich 2:0 bei Fortuna Köln durch und ist der aussichtsreichste Verfolger des Spitzenduos. „In dieser Liga gibt es keine Mannschaft, die du im vorbeigehen schlägst. Verl kann oben mitspielen, wir freuen uns auf eine interessante Partie“, meinte Titz.

Der frühere Coach des Hamburger SV konnte sich gegen Bonn wieder auf seine Joker verlassen. Hedon Selishta und Ayodele Adetula trafen jeweils nach ihrer Einwechselung. Damit trafen die von Titz eingewechselten Spieler in den bisher acht RWE-Partien schon elfmal.

Fortuna Köln und Trainer Thomas Stratos kassierten gegen Verl bereits die fünfte Saisonpleite, durch die der Drittliga-Absteiger vorerst auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt. Schlusslicht ist weiter Aufsteiger VfB Homberg. Der Duisburger Club verpasste beim 1:1 gegen den 1. FC Köln II einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Rot-Weiß Oberhausen verlor durch das 1:1 bei Alemannia Aachen den Kontakt zur Tabellenspitze. Die Sportfreunde Lotte bezwangen den SV Lippstadt mit 4:0. Die SG Wattenscheid setzte sich ebenfalls überraschend klar 4:0 bei TuS Haltern durch.

Weitere Meldungen