Es gibt auch kranke Bäume

23.11.2018, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es gibt auch kranke Bäume

Manche Bäume sind krank, müssen gefällt werden. © picture alliance / Klaus-Dietmar

Der trockene Sommer hat vielen Bäumen nicht gutgetan. Manche sind vertrocknet, manche sind anfällig für Krankheiten geworden. Wenn Bäume absterben, müssen sie gefällt werden. Steht ein sehr kranker oder toter Baum an einer Straße, könnte er bei einem Sturm umkippen. Das wäre gefährlich für Autofahrer und Fußgänger. Die Gemeindemitarbeiter haben dadurch im Moment viel Arbeit und schaffen es nicht, für jeden Baum sofort einen Ersatz zu pflanzen.

Für jeden gefällten Baum pflanzt der Bauhof der Gemeinde nämlich in der Regel einen neuen. Wenn es geht, wird der Ersatzbaum dann auch wieder an die Stelle gesetzt, an der der alte Baum stand. Das ist aber nicht immer möglich. Zum Beispiel, wenn irgendwo gebaut wird und dafür Bäume weichen müssen. Dann wird ein anderer Ort für die Ersatzbäume gesucht.

Viele Bürger möchten am liebsten, dass für neue Bauwerke gar keine Bäume gefällt werden dürfen. Vor allem da, wo bereits viel gebaut wurde, sind Bäume auch sehr wichtig: Sie produzieren nicht nur Sauerstoff, sondern sorgen im Sommer mit ihrem Laubdach auch dafür, dass sie Ortskerne in der prallen Sonne nicht so aufheizen.

Meistgelesen