Ersthelfer drehen Lehrvideo

06.12.2018, 17:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ersthelfer drehen Lehrvideo

Die Ersthelfer aus der Türkei drehen gemeinsam mit den Willy-Brandt-Gesamtschülern ein Lehrvideo. © Stefan Milk

Die Willy-Brandt-Gesamtschule hat Besuch: Seit Sonntag sind zehn Jugendliche gemeinsam mit drei Lehrern aus der türkischen Partnerstadt Silifke an der Schule. Ihr Besuch ist Teil eines zweijährigen Erasmus-Projektes, das den Titel „Erste Hilfe über Grenzen“ trägt.

Dabei arbeiten die Schulen mit dem Deutschen Roten Kreuz zusammen. Insgesamt fünf Besuche sind während der zwei Jahre vorgesehen. Im März waren die Bergkamener Gesamtschüler zu Gast in Silifke. Die Gäste aus Silifke haben schon das Krankenhausmuseum in Bielefeld besucht, waren auf dem Weihnachtsmarkt und werden die Ausstellung „Der Berg ruft“ in Oberhausen besuchen.

Gemeinsam mit den Gesamtschülern drehen sie außerdem Lehrvideos für Ersthelfer. Die Geschichte: Im Sportunterricht ist der Lehrer noch nicht da, die Schüler toben, Luke stolpert über einen liegen gelassenen Medizinball und stürzt auf die scharfe Kante des Barrens. Dabei zieht er sich eine Platzwunde zu. Diese Szene und all das, was dann für die Ersthelfer zu tun ist, hält Lehrerin Christina Blasey mit der Videokamera fest.

Ein weiteres Video ist schon fertig: Dabei ist Erste Hilfe beim Herzinfarkt das Thema.

Meistgelesen