Erste Saisonniederlage für RW Essen: SC Verl gewinnt 4:1

Der SC Verl sorgt in der Fußball-Regionalliga West weiter für Furore und hat auch Rot-Weiss Essen mit Trainer Christian Titz deutlich bezwungen. Am Sonntag gewannen die Ostwestfalen das Match beim Tabellendritten RW Essen mit 4:1 und schlossen auf Tabellenplatz zwei zum punktgleichen Spitzenreiter SV Rödinghausen (25 Zähler) auf.

29.09.2019, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Essen war es die erste Saisonpleite. Verl holte im zehnten Spiel den achten Sieg. Vor 10 651 Zuschauern im Essener Stadion erzielten Aygün Yildirim (5./73./82. Minute) und Nico Hecker (32.) die Tore für Verl, für Essen traf Oguzhan Kefkir (22.).

Tabellenführer Rödinghausen unterlag am Samstag mit 0:1 beim 1. FC Köln II und bezog am 11. Spieltag seine zweite Saisonniederlage. Kaan Caliskaner gelang in der 18. Minute der entscheidende Treffer, durch den der Kölner Nachwuchs auf Tabellenplatz vier (19 Punkte) den Kontakt zu den vorderen Teams hält. Köln und Verl haben je eine Partie weniger als Rödinghausen ausgetragen, Essen ist mit zwei Spielen im Rückstand.

Im Abstiegskampf holte die SG Wattenscheid ein 1:1 beim VfB Homberg und sammelte den elften Saisonpunkt. Als Konsequenz des Insolvenzverfahrens, das bei der SG Wattenscheid zum 1. Oktober eröffnet werden soll, werden dem Bochumer Club allerdings gemäß der Statuten neun Punkte abgezogen. Der in finanzielle Schieflage geratene frühere Bundesligist erhofft sich durch das Insolvenzverfahren den langfristigen Fortbestand des Vereins. Sportlich soll in dieser Saison der Klassenverbleib bewerkstelligt werden.

Drittliga-Absteiger Fortuna Köln kam am Sonntag nicht über ein 1:1 bei Fortuna Düsseldorf II hinaus und bleibt vorerst im unteren Tabellenabschnitt. Alemannia Aachen bezwang den SV Lippstadt 3:1, die Sportfreunde Lotte setzten sich 2:1 gegen die zweite Mannschaft von Schalke 04 durch und Borussia Mönchengladbach II siegte 6:0 gegen Tabellenschlusslicht SV Bergisch Gladbach.

Weitere Meldungen
Meistgelesen