Erste Festnahmen nach Fund von illegaler Drogenfabrik

Gut zwei Monate nach dem Fund einer illegalen Drogenfabrik im ostwestfälischen Preußisch Oldendorf hat die Polizei zwei erste Verdächtige festgenommen. Ein 37-jähriger Mann sei in Untersuchungshaft, ein 29-Jähriger nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt worden, berichtete eine Polizeisprecherin in Bielefeld am Dienstag. Beide sollen an der Ausstattung des riesigen Drogenlabors beteiligt gewesen sein.

09.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Erste Festnahmen nach Fund von illegaler Drogenfabrik

Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archiv

Die Ermittler gehen davon aus, dass in der 650 Quadratmeter großen Halle in industriellem Ausmaß Amphetamine für Drogen wie Speed hergestellt wurden. Die Feuerwehr war beim Löschen eines Kabelbrandes in der unscheinbaren Lagerhalle Ende April auf Tonnen von Chemikalien gestoßen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen