Erste Ausschreitungen bei Protesten gegen G7-Gipfel

24.08.2019, 19:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einer ungenehmigten Demonstration von hunderten Gegnern des G7-Gipfels ist es bei Biarritz zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. Die Sicherheitskräfte setzten in Bayonne Tränengas ein, nachdem aus den Reihen der Demonstranten Steine geflogen waren. Vorher war eine angemeldete Kundgebung von Gipfelgegnern friedlich verlaufen. Daran hatten nach Angaben der Veranstalter rund 15 000 Menschen teilgenommen. Frankreich setzt zum Schutz des Gipfels über 13 000 Polizisten und Gendarmen ein.

Weitere Meldungen
Meistgelesen