Erst Sonne, dann Bodenfrost in NRW

25.10.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erst Sonne, dann Bodenfrost in NRW

Zwei Fahrradfahrer fahren den Rhein-Herne- Kanal bei Sonnenuntergang entlang. Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Ein sonniger Samstag steht Nordrhein-Westfalen bevor. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) lockert das Wetter schon im Verlauf des Freitags auf. Am Samstag wird es dann ganztägig sonnig mit bis zu 20 Grad. Dazu kommen zeitweise starke Windböen. Am Sonntag wird es dann regnerisch und deutlich kühler in NRW, mit maximal 14 Grad. In der Nacht zum Montag bringt eine Kaltfront vereinzelt sogar Bodenfrost bei Tiefsttemperaturen von einem Grad. Die kommende Woche startet dann deutlich kühler.

Weitere Meldungen
Meistgelesen