Erntedank im Sandkasten

08.10.2018, 19:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erntedank im Sandkasten

Beim Erntedankfest in Bausenhagen ging es für die Kinder auf Schatzsuche in den Riesen-Sandkasten. © UDO HENNES

Einen riesigen Berg Sand hatte die Gemeinde St. Agnes auf den Kirchplatz auffahren lassen. Denn der Riesensandkasten sollte die Attraktion für die jungen Besucher des Erntedankfestes in Bausenhagen sein. In den sechs Tonnen Sand versteckten die Organisatoren Steine. Wer zwei davon im Sand finden konnte, erhielt für diesen Schatz Süßigkeiten. Die Kinder buddelten also fleißig auf der Suche nach den süßen Schätzen.

Wer schon genügend Süßigkeiten gefuttert hatte, konnte aber auch in einer Matschecke spielen. Außerdem stand der Basti-Bus bereit. Dort gab es jede Menge Werkzeug, mit dem die Kinder sägen, schleifen und Dinge bemalen konnten. Und wer Hunger auf Leckereien vom Grill hatte, wurde am Grillstand fündig. Natürlich gab es dazu jede Menge Musik.

Auf die Idee mit dem Riesensandkasten waren die Festorganisatoren gekommen, weil das Erntedankfest unter dem Motto „Wer auf Gott vertraut, hat nicht auf Sand gebaut“ stand. Damit wollte die Gemeinde zum Ausdruck bringen, dass Vertrauen zu Gott Halt gibt. Sand gibt das eher nicht, weil Sand locker ist und sich nicht als Fundament eignet.

Meistgelesen