Erneute Großproteste fürs Klima - 500 deutsche Städte dabei

29.11.2019, 06:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei Tage vor dem Start der Weltklimakonferenz in Madrid starten die Aktivisten der Bewegung Fridays for Future die vierte Auflage ihres globalen Klimastreiks. Weltweit gehen dafür heute Menschen auf die Straße, in Deutschland sind in mehr als 500 Städten Proteste angekündigt. Für Deutschland fordert Fridays For Future, unverzüglich alle Subventionen für fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas zu streichen sowie ein Viertel der Kohlekraft abzuschalten. Zudem müsse Deutschland bis 2035 auf eine komplett erneuerbare Energieversorgung umschwenken.

Weitere Meldungen
Meistgelesen