„Erklärung der Vielen“ für Weltoffenheit und Toleranz

Kultureinrichtungen, Verbände und Künstler aus Berlin, Dresden, Düsseldorf und Hamburg rufen die bundesweite Kampagne „Erklärung der Vielen“ ins Leben. „Wir - die Unterzeichnenden - zeigen gemeinsam Haltung für Toleranz, Vielfalt und Respekt und verpflichten uns, aktiv dafür zu arbeiten“, heißt es in der am Dienstag verschickten Einladung zu dem Projekt. Die Kampagne soll am Freitag beginnen und parallel in den genannten Metropolen vorgestellt werden.

06.11.2018, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Aktion beteiligen sich in Dresden beispielsweise die Semperoper und das Staatsschauspiel, die Staatliche Kunstsammlungen, das Europäisches Zentrum der Künste im Festspielhaus Hellerau, das Deutsche Hygiene-Museum, die Staatsoperette, die Philharmonie, die Hochschule der Bildenden Künste und die Dresden Frankfurt Dance Company. Das Ziel der Kampagne besteht darin, überregionale Netzwerke für den Austausch von Künstlern und Kultureinrichtungen anzuregen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen