Erdogan: Ägyptens Ex-Präsident Mursi wurde umgebracht

19.06.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ägyptens Ex-Staatschef Mohammed Mursi ist nach Ansicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan umgebracht worden. Mursi sei nicht eines natürlichen Todes gestorben, sondern getötet worden, sagte Erdogan. Die Türkei werde alles tun, um Ägypten vor internationale Gerichte zu bringen. Die Regierung in Kairo warf dem Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen vor, Mursis Tod für politische Zwecke zu nutzen. Mursi war am Montag während einer Gerichtsverhandlung zusammengebrochen und danach gestorben. Lokale Medien berichteten, er habe einen Herzinfarkt erlitten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen