Entwarnung nach Fund verdächtiger Tasche am Folkwang-Museum

Eine herrenlose Tasche hat am Donnerstagnachmittag in der Essener Innenstadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Erst nach knapp vier Stunden konnte ein Entschärfer des Landeskriminalamtes (LKA) Entwarnung geben: Der Tascheninhalt entpuppte sich als ungefährlich.

21.11.2019, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Entwarnung nach Fund verdächtiger Tasche am Folkwang-Museum

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Die Tasche war am Mittag von einer unbekannten Person auf eine Außentreppe im hinteren Bereich des Museum Folkwang gelegt worden. Aus Sicherheitsgründen wurde daraufhin das Museum per Feueralarm geräumt. Rund 280 Besucher und Beschäftigte mussten das Gebäude verlassen. Der Bereich um das Museum wurde großräumig abgesperrt. Weil davon auch die viel befahrende B224 betroffen war, kam es in der Innenstadt zu massiven Verkehrsbehinderungen. Über den Inhalt der Tasche wurde zunächst nichts bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen