Entwarnung nach Bombendrohung gegen Moschee in Duisburg

13.09.2019, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Entwarnung nach Bombendrohung gegen Moschee in Duisburg

Die Merkez-Moschee in Duisburg Marxloh. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild

Die Ditib-Moschee in Duisburg ist am Freitag nach einer Bombendrohung geräumt und durchsucht worden. Nach drei Stunden gab die Polizei Entwarnung, und das traditionelle Freitagsgebet konnte stattfinden. Der Staatsschutz der Duisburger Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, teilte die Polizei mit. Die Drohung sei am Morgen per E-Mail beim Vorstand der Merkez-Moschee eingegangen. In den vergangenen Monaten hatte es mehrere Bombendrohungen gegen Moscheen gegeben, darunter im Juli auch schon einmal gegen die Moschee in Duisburg.

Weitere Meldungen
Meistgelesen