Enttäuschender EM-Auftakt für deutsche Florettfechter

Für die deutschen Florettfechter haben die Europameisterschaften in Düsseldorf mit Enttäuschungen begonnen. Das Quartett mit dem viermaligen Einzel-Weltmeister Peter Joppich aus Koblenz und Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink an der Spitze schied am Montag bereits unter den besten 32 aus. Der Düsseldorfer Kleibrink scheiterte 11:15 an Italiens Weltmeister Alessio Foconi. Der Koblenzer Joppich unterlag dem Niederländer Daniel Giacon nach einem 0:9-Rückstand mit 10:15.

17.06.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Enttäuschender EM-Auftakt für deutsche Florettfechter

Der Florettfechter Peter Joppich aus Deutschland bei der Weltmeisterschaft 2017. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Auch für André Sanita aus Bonn beim 7:15 gegen den Franzosen Maxime Pauty und für EM-Neuling Luis Klein aus Tauberbischofsheim beim 13:15 gegen Elisha Yuno aus den Niederlanden war in der zweiten Runde Schluss. Als 19. war Joppich bester Deutscher. Klein belegte Position 23. Kleibrink lag als 26. zwei Ränge vor dem ehemaligen EM-Dritten Sanita.

Weitere Meldungen
Meistgelesen