Ende der Hitze kommt in Sicht

29.06.2019, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Juni verabschiedet sich mit Gluthitze - und macht einem Temperatursturz von örtlich mehr als zehn Grad Platz. Morgen soll es noch einmal bis zu 39 Grad in Ostdeutschland heiß werden, dabei könnten Rekorde aufgestellt werden, erklärte der Deutsche Wetterdienst. Die Meteorologen warnten vor hoher Wärme- und UV-Belastung. Ungewöhnlich kühle 17 bis 24 Grad lassen dann Ostseeurlauber in den ersten Julitagen schon fast frösteln. Dazu steigt die Gewittergefahr: Südlich der Donau ist am Montag mit Unwettern zu rechnen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen