Elf Monate Haft für pensionierten Lehrer: Festnahme in Wien

Ein frühpensionierter Lehrer ist in Düsseldorf wegen Betrugs zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss er 3600 Euro zahlen. Der 64-jährige Pädagoge hatte nach Überzeugung des Amtsgerichts mit gefälschten Arztrechnungen 8400 Euro kassiert.

14.11.2018, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weil der in Wien lebende Pensionär zum Prozess nicht erscheinen wollte, hatte er sechs Wochen hinter Gittern verbringen müssen: Der Amtsrichter hatte ihn per Haftbefehl in Österreich festnehmen und ausliefern lassen.

Es sei ihm nicht ums Geld, sondern um Rache gegangen, erklärte der Ex-Lehrer am Mittwoch vor Gericht. Bei Beförderungen sei er mehrfach übergangen worden. Das ergaunerte Geld muss er nun in monatlichen Raten zurückzahlen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen