Eishockey-Nationalspieler Nowak erleidet einen Muskelabriss

18.11.2019, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga muss längere Zeit auf Nationalverteidiger Marko Nowak verzichten. Nowak erlitt im Spitzenspiel am Sonntag gegen den EHC Red Bull München (1:2) nach Vereinsangaben einen „kompletten Muskel- und Sehnenabriss im rechten Oberschenkel“ und soll mindestens sechs bis acht Wochen fehlen. Nowak war nach einem Check von Gegenspieler John Jason Peterka unglücklich in die Bande geknallt und hatte das Eis vorzeitig verlassen müssen. Im selben Spiel verletzte sich auch Stürmer Victor Svensson. Der Schwede erlitt einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und fällt rund zwei Wochen aus.

Weitere Meldungen
Meistgelesen