Eisbrecher „Polarstern“ auf dem Weg Richtung Arktis

21.09.2019, 04:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Großexpedition „Mosaic“ hat begonnen, der deutsche Eisbrecher „Polarstern“ nimmt Kurs auf die Arktis. Das Forschungsschiff des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts fuhr am Abend aus dem nordnorwegischen Tromsø ab. Jetzt geht es über die Barents- und die Karasee in Richtung der zentralen Arktis. In zwei Wochen wollen die Wissenschaftler sollen da sein. In der Arktis lassen die Forscher das Schiff auf einer Scholle einfrieren und errichten ein komplexes Forschungscamp, um während der Drift des Eises entscheidende Erkenntnisse zum Weltklima zu sammeln.

Weitere Meldungen
Meistgelesen