Einsatz gegen ZDF-Reporter: LKA-Mann Auslöser

22.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Das umstrittene Vorgehen der Polizei gegen ZDF-Reporter in Dresden ist von einem Mitarbeiter des LKA Sachsen ausgelöst worden. Der Mann hatte sich am vergangenen Donnerstag privat an einer Demonstration der AfD und der Pegida-Bewegung beteiligt und sich verbal heftig gegen Filmaufnahmen für ein ZDF-Politikmagazin gewehrt. Daraufhin kontrollierte die Polizei das Team und hielt es etwa eine Dreiviertelstunde fest. Sachsen Innenminister Roland Wöller sagte, es gelte zwar das Recht auf freie Meinungsäußerung, er erwarte aber von allen Bediensteten jederzeit ein korrektes Auftreten.

Weitere Meldungen
Meistgelesen