Einsatz für die Kirche

16.11.2018, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einsatz für die Kirche

Moritz Fröstl und Pfarrer Norbert Wohlgemuth arbeiten für die Kirche. © Pott

Moritz Fröstl ist 23 Jahre alt. Er studiert, arbeitet und tut nebenbei noch viel für die katholische Kirche in Fröndenberg. Er wohnt in Langschede und unternimmt dort viel mit Kindern und Jugendlichen. Er organisiert zum Beispiel Kirchenfeste und Ausflüge. Fröstl ist nach seiner Kommunion Messdiener geworden. Seine Familie ist gläubig und sehr aktiv in der Kirche. Auch seine Schwester ist Messdienerin. Fröstl hofft, dass er mit seiner Arbeit viele Kinder und Jugendliche für die Kirche begeistern kann. Er sagt, dass das, was die Kirche in Langschede tut, wichtig für die Gemeinschaft ist. Gemeindefeste und andere Veranstaltungen bringen die Bewohner im Ort nämlich zusammen. Das ist wichtig für den Zusammenhalt in der Gemeinde.

In Deutschland treten immer mehr Menschen aus der Kirche aus. Moritz Fröstl und Pfarrer Norbert Wohlgemuth finden das schade. Sie sind aber froh, dass in Fröndenberg noch viele Menschen in die Kirche gehen. Auch über die Zahl der Messdiener freut Wohlgemuth sich. Sie hat sich verdreifacht. Der Grund dafür ist der Einsatz von Wohlgemuth. Immer wenn er ein Kind sieht, fragt er, ob es auch Messdiener werden möchte.

Meistgelesen