Einigung auf Gesetzentwurf für Fachkräfteeinwanderung

18.12.2018, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundesregierung hat sich auf letzte Details beim umstrittenen Gesetzentwurf zur Zuwanderung von Fachkräften geeinigt. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, wird das Kabinett den Entwurf damit wie geplant morgen verabschieden. Manche Unionspolitiker hoffen allerdings in einigen Punkten noch auf nachträgliche Veränderungen im parlamentarischen Verfahren. Umstritten war bis zuletzt unter anderem, wie viel Zeit Fachkräfte erhalten sollen, um fehlende Qualifikationen nachzuholen. Die Wirtschaft sehnt Erleichterungen beim Zuzug von Arbeitskräften herbei.

Weitere Meldungen
Meistgelesen