Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Stadt fest in Kinderhand

01.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Eine Stadt fest in Kinderhand

Mini-Kamen ist eine Ferienaktion für Kinder auf dem Freizeitzentrum Lüner Höhe. © Stefan Milk

Im Freizeitzentrum an der Lüner Höhe gibt es momentan eine Stadt in der Stadt. „Mini-Kamen“ heißt die Aktion und richtet sich an Kinder. Wie der Name schon sagt, ist Mini-Kamen die Stadt Kamen in Kleinformat. Genau wie im echten Leben, gibt es auch hier ein Arbeitsamt, das Jobs an Arbeitssuchende vergibt.

Die Berufe können sich die Teilnehmer selbst aussuchen, auf einer Karte wird der Beruf dann eingetragen. Vom Bäcker bis hin zum Radiomoderator sind eine Vielzahl von unterschiedlichen Jobs verfügbar, die an verschiedenen Orten im Gebäude des Freizeitzentrums angeboten werden.

Eine halbe Stunde müssen die Kinder mindestens arbeiten, dafür gibt es zwei Mini-Moos. Das „Mini-Moos“ ist die Währung in Mini-Kamen – so wie der Euro im echten Kamen. Eine Stunde Arbeit bringt also vier Mini-Moos.

Von dem Gehalt können sich die Kinder ganz verschiedene Dinge kaufen, neben süßen Getränken und kleinen Knabbereien auch große und kleine Blumen und sogar die Teilnahme an kleinen Ausflügen, zum Beispiel in den Maxi-Park in Hamm. Sparen lohnt sich also, auch das gilt im echten Leben.