Eine Medaille zum Dank

19.11.2018, 17:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Medaille zum Dank

Gerd Krüger war in der Grubenwehr und erhielt eine Rettungsmedaille.

Der Bergkamener Gerd Krüger hat als Bergmann gearbeitet und war auch in der Grubenwehr aktiv. Weil er nach einem großen Unglück unter Lebensgefahr andere Menschen rettete, erhielt er hinterher eine Medaille. Die Grubenwehr rettet Bergleute in Not. Sie ist eine Hilfsorganisation mit der Aufgabe, bei Grubenunglücken zu helfen.

Die Grubenwehr ist den Bergwerken angegliedert und stellt eine Art Werksfeuerwehr dar. Zu ihren Aufgaben gehört die Rettung und Bergung verunglückter Bergleute unter Tage. Außerdem war die Grubenwehr immer dann aktiv, wenn es unter Tage brannte oder jemand verschüttet war. Bei einem großen Grubenunglück vor 30 Jahren in Borken kamen die Mitglieder der Bergkamener Grubenwehr ihren Kollegen in Hessen zu Hilfe.

Die Grubenwehr der Zechen Haus Aden und Grimberg 3/4 galt als eine der leistungsfähigsten und war deshalb nach Borken gerufen worden. Bei einer Explosion im Braunkohlebergwerk Stolzenbach starben 51 Bergleute. Sechs konnten gerettet werden und die Bergkamener waren maßgeblich an dieser Rettung beteiligt.

Meistgelesen