Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Fachhochschule in Lünen ist in Planung

Hybride Hochschule

Bis zu 1000 Studierende können sich voraussichtlich 2019 an der Lüner Fachhochschule einschreiben. Und davon profitiert auch die Stadt Selm.

Selm/Lünen

, 24.07.2018
Eine Fachhochschule in Lünen ist in Planung

Die Arbeiten auf dem Campus Süd in Selm haben begonnen. Hier könnten Studenten wohnen. © Arndt Brede

Ein praxisnaher Hochschulstandort in Lünen könnte bald am Lüner Technologiezentrum entstehen. Die Fachhochschule Dortmund (Studiengänge Informatik und Ingenieurwesen) plant, mit einer privaten Hochschule ein gemeinsames Institut in Lünen zu gründen – eine „hybride Hochschule“.

Die Bürgermeister Mario Löhr (Selm) und Jürgen Kleine-Frauns (Lünen) hatten die Idee, gemeinsam mit Vertretern aus der Wissenschaft, der Wirtschaftsförderung und Repräsentanten von rund 300 Unternehmen, angeschoben.

Die enge Kooperation von Hochschule und Unternehmen helfe sowohl den Studierenden als auch den Unternehmen, wie Löhr betont: „Die Selmer Wirtschaft bekommt auch den Fachkräfte-Mangel zu spüren, also ist das eine sehr interessante Sache für unsere Selmer Unternehmen“, zeigte er sich erfreut.

Bezahlbare Studentenwohnungen

In Selm gebe es auch bezahlbaren Wohnraum – sowohl für Studenten aus Lünen als auch Studenten der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen. Auf dem Campus Süd beginnt gerade die Bauphase. „Da entstehen extra kleine Einheiten, die sicher auch von Studenten genutzt werden können.“

Die interkommunale Zusammenarbeit mit Lünen liefe sehr gut, erklärte Löhr, „gerade auch in den Bereichen der Rechnungsprüfung und der Vergabestelle.“

Lesen Sie jetzt