Einbrecher im Bürgerhaus

26.11.2018, 18:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbrecher im Bürgerhaus

Das Bürgerhaus in Heeren-Werve. © Roman Grzelak

Im Winter wird es früher dunkel als im Sommer. Einbrecher mögen lange Nächte, weil sie dann schlechter entdeckt werden können.

In der Nacht zu Sonntag sind unbekannte Täter in das Bürgerhaus in Heeren-Werve eingedrungen. Das Bürgerhaus ist ein Treffpunkt von Vereinen. Dort kann man auch essen gehen. Die Täter brachen ein Fenster auf und stiegen hinein. Dann durchsuchten sie die Räume. Die Diebe fanden Geld und einige Flaschen mit Alkohol. Sie packten die Beute ein und flüchteten. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die vielleicht etwas Verdächtiges gesehen haben.

Einbrecher suchen oft Sachen, die wertvoll sind und leicht zu transportieren. Geld und Schmuck haben sie deshalb besonders gern als Beute. Auch teuren Wein oder Schnaps können sie einstecken und vielleicht später verkaufen. Große Sachen wie Fernseher lassen Einbrecher meistens lieber stehen. Es wäre ja sehr verdächtig, wenn plötzlich jemand einen Fernseher durch Heeren-Werve schleppt.