Einbrecher fesseln Senior und stehlen Geld

Raubüberfall

Der Senior blieb unverletzt, aber das Erlebnis, in seiner eigenen Wohnung überfallen und gefesselt worden zu sein, wird nachwirken.

Selm

18.10.2018, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbrecher fesseln Senior und stehlen Geld

Die Fahndung per Hubschrauber verlief negativ. © Sylvia vom Hofe

Am Donnerstagmorgen verschafften sich, nach ersten Ermittlungen, zwei bisher unbekannte Täter gegen 9.50 Uhr Zutritt zum Garten eines 73-jährigen Bewohners eines Reihenhauses an der Lange Straße. Von hier gelang es ihnen, die auf Kipp stehende Terrassentür zu öffnen und das Haus zu betreten.

Als sie hier auf den Geschädigten trafen, versetzte ihm einer der Täter einen Schlag, sodass der 73-Jährige zu Boden fiel. Der zweite Täter fesselte und bewachte ihn, während der andere das Haus durchsuchte.

Bargeld und Uhr erbeutet

Die Täter forderten nach Auskunft der Polizei Geld vom Geschädigten. Letztlich fanden sie Bargeld und eine Uhr im Haus. Um sich bei der Flucht einen Vorsprung zu verschaffen, verschlossen sie die Innentüren des Hauses, bevor sie es in unbekannte Richtung verließen.

Der Geschädigte konnte sich von seinen Fesseln befreien und eine Nachbarin verständigen. Nach eigenen Angaben blieb er unverletzt.

Zeugen hatten die beiden Männer bereits kurz vor der Tat in der Lange Straße bemerkt, sie aber zunächst für Schrottsammler gehalten.

Zwei Täter

Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: etwa 1,80 Meter groß, schwarze Haare, schwarzer Bart um das Kinn herum, dunkel gekleidet. 2. Täter: etwa 30 Jahre alt, kleiner als der erste Täter, etwa 1,75 Meter groß und untersetzt, schwarzer Vollbart. Er trug eine graue Jogginghose, einen dunklen Blouson, eine dunkle Baseballkappe und Leinenschuhe.

Beide Täter sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben und sprachen deutsch mit Akzent. Untereinander sollen sie sich in einer bisher unbekannten Sprache unterhalten haben.

Hubschrauber eingesetzt

Die anschließend eingeleitete Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, verlief negativ.

Hinweise erbeten Wer hat noch Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Werne unter Tel. (02389) 9213420 oder 9210.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Böllerwurf

Jugendliche werfen Böller in Modegeschäft: Ein Täter war besonders markant gekleidet

Meistgelesen