Einbrecher fährt in falsche Richtung: Verrät sich dadurch

25.07.2018, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbrecher fährt in falsche Richtung: Verrät sich dadurch

Anzeige auf einem Polizeiauto. Foto: Jens Büttner/Archiv

Weil er mit seinem Fahrrad in der falschen Richtung unterwegs war, ist ein Einbrecher der Polizei aufgefallen - und gefasst worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde er am Dienstag in Köln durch einen Beamten gestoppt und kontrolliert. Dabei gab der Mann zunächst einen falschen Namen an, außerdem fand der Polizist Marihuana und Schmuckstücke bei ihm. Nach kurzer erfolgloser Flucht stellten Polizisten auf der Wache fest, warum der Radfahrer versucht hatte, der Kontrolle zu entkommen: Er wurde bereits mit zwei Haftbefehlen wegen Wohnungseinbruchs gesucht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen