Einbrecher zerstörten die Fahrzeughalle: Jetzt bauen die DLRG-Mitglieder am Elsebad neu

dzEhrenamt inSchwerte

Nach einem nächtlichen Einbruch stand die DLRG im Elsebad ohne Lagerräume da. Das soll sich bis zu diesem Sommer ändern. Marcel Mitze erzählt, was geplant ist.

Ergste

, 11.02.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als die Einbrecher im September 2017 das Elsebad verließen, hatten sie kaum Diebesgut im Gepäck. Zwei 50-Liter-Tanks mit Super-Benzin für das Boot der DLRG fehlten. Doch die Schäden, die sie hinterließen, waren immens.

„Sie waren durch die Räume des Elsebades eingedrungen“, erklärt Marcel Mitze von der DLRG Ergste, Westhofen und Hennen. Dort nahmen sie Werkzeuge mit und drangen mit denen dann in die Räume der DLRG ein.

Die besaß damals nur eine Blechgarage, in der sie ihr Einsatzfahrzeug, ein Boot und vor allem das Material für den Schwimmunterricht und die Ausbildung zum Lebensretter lagerten.

Gebäude war den Vandalen nicht gewachsen

Das Gebäude war den Vandalen nicht gewachsen. Die rissen alles aus den Schränken, und was schlimmer war: Sie rissen eine Tür heraus. Die Blechwände waren verzogen, und ein Stück des Daches hatte sich gelöst. Der Raum war nicht mehr zu gebrauchen. Boot und Einsatzwagen stehen seitdem auf dem Gelände des Elsebades. Die Materialien lagern im Jugendraum. Der ist bis unter das Dach vollgestopft, sodass für die Jugendlichen kein Raum mehr zur Verfügung steht.

Doch in diesem Sommer soll sich das ändern. DLRG und Elsebad bauen gemeinsam eine Fahrzeughalle. „Die Versicherung hätte uns natürlich eine neue Garage finanziert“, erzählt Marcel Mitze. Doch da die DLRG Ergste, anders als andere Vereine, im Moment mehr Mitglieder verzeichnet, beschloss man auszubauen.

Einbrecher zerstörten die Fahrzeughalle: Jetzt bauen die DLRG-Mitglieder am Elsebad neu

So sah die Garage der DLRG vor dem Abriss im Herbst aus. © Mitze

160 Quadratmeter für Boot, Auto und Material

Und da die Lebensretter ihr Hauptquartier nun mal im Elsebad haben, wo sie im Sommer an Wochenenden auch für die Sicherheit der Badegäste sorgen, beschloss man dort anzubauen. Natürlich im Stil des Bades, also ein schwedenroter Holzbau. Zweigeschossig soll er werden, unten die Fahrzeughalle und oben Lagerräume. Einen anderen Teil des 160 Quadratmeter großen Baus nutzen die Elsebader.

Spenden sind willkommen

Die DLRG Villigst Ergste Hennen braucht nach wie vor Spenden für den Neubau: Die können auf das Konto bei der Stadtsparkasse Schwerte eingezahlt werden. IBAN: DE12 4415 2490 0006 0047 17 BIC: WELADED1SWT

100.000 Euro Baukosten sind angepeilt

„Die Bodenplatte haben wir zum Glück bereits vor dem Frost gegossen“, erklärt Mitze. Das Holzständerwerk soll Ende des Monats folgen. Diese beiden Gewerke und die großen Tore werden von Firmen erledigt. Für Elektrik und Innenausbau sind aber die Ehrenamtlichen selbst zuständig.

Spätestens zur Sommersaison soll der Bau fertig sein. Insgesamt 100.000 Euro sind als Baukosten veranschlagt.

Der Ortsverein Ergste, Villigst, Hennen der DLRG hat aktuell 438 Mitglieder, von denen 50 bis 60 aktiv an den Diensten teilnehmen. Dazu gehört neben der Schwimmausbildung und der DLRG-Ausbildung auch der Einsatz in der Wache im Elsebad. Einen Strand an der Deutschen Küste betreuen die Lebenretter aus Schwertes Süden deshalb nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Viele Fotos
Elsebad, Hennen, Schwerte-Ost, Hof Klempt – so waren die Weihnachtsmärkte 2019 in Schwerte
Meistgelesen