Ein neues Zuhause

15.01.2019, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein neues Zuhause

Die Kinderseite ist auch bei Senioren beliebt. Besonders gern gelacht wird über den Kinderwitz. © Stefan Milk

Menschen, die alt sind, bedürfen oftmals der Betreuung. Sie brauchen zum Beispiel Hilfe, wenn sie morgens aufstehen, oder müssen medizinisch versorgt werden. Familienmitglieder können diese Unterstützung zuhause meistens nicht leisten, weil sie zum Beispiel arbeiten müssen, darum werden viele pflegebedürftige Menschen in Seniorenheimen versorgt.

Ein neues Seniorenheim gibt es in Heeren-Werve. Das ist besonders, weil es zuvor ein solches Haus nicht gab. Senioren aus Heeren mussten bisher immer in anderen Ortsteilen oder sogar anderen Städten versorgt werden. Das ist für die Senioren nicht so schön, weil sie den Kontakt zu ihrer Heimat verlieren. Und auch für die Angehörigen ist das nicht gut, weil sie weite Wege fahren müssen, wenn sie einen Besuch machen möchten.

Das neue Seniorenheim heißt Residenz Heeren-Werve. Es ist auf dem Festplatz zu finden, dort, wo früher die Kirmes war. 60 ältere Menschen sollen dort einmal wohnen. Sie können gemeinsam kochen, gemeinsam spielen oder sich unterhalten. Mit einem Betreuer gibt es auch eine Zeitungsrunde. Da wird auch die Kinderseite gelesen. Besonders gut finden die Senioren den Kinderwitz!

Meistgelesen