Ein ganz besonderer Zuhörer

16.11.2018, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein ganz besonderer Zuhörer

Madita liest Lesehund Leo und ihren Mitschülern ein Buch vor. © UDO HENNES

Leo mag Bücher. Wenn ihm vorgelesen wird, bleibt er ganz ruhig liegen und hört aufmerksam zu. Das Besondere: Leo ist ein Hund. Doch Leo ist kein gewöhnlicher Hund. Leo ist ein „Lesehund“.

Seine Besitzerin heißt Sabine Herberg. Sie hat Leo beigebracht, still liegen zu bleiben, wenn ihm jemand aus einem Buch vorliest. Wie gut Leo das kann, hat er am Freitag in der Grundschule in Hemmerde gezeigt. Am Freitag war dort nämlich Vorlesetag. Und als Lesehund war Leo dort natürlich genau richtig. Die Schülerin Madita hat ihm und ihren Klassenkameraden vorgelesen. Das hat wunderbar geklappt. Die Schulleiterin der Grundschule ist begeistert von Leo, denn er hilft den Kindern beim Vorlesen. Leo hört nämlich einfach zu, ganz egal wie gut ihm vorgelesen wird. Wenn ein Kind, was noch nicht lange lesen kann, über ein Wort stolpert und beim Lesen stockt, stört Leo das nicht. Er hört weiter aufmerksam zu. Deswegen ist er ein so beliebter Zuhörer.

In der Geschichte, die Madita am Freitag Leo vorgelesen hat, ging es um Mut. Das passt gut, denn um jemanden etwas vorzulesen, braucht man auch Mut – egal, ob es ein Hund oder ein Mensch ist.

Meistgelesen