Ein Fest für die Straßenmusik

22.07.2018, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Fest für die Straßenmusik

Beim Straßenmusikfest waren die Musiker ganz nah am Publikum. © Stefan Milk

Es gibt sie in großen und kleinen Städten: Straßenmusiker. Sie spielen in Fußgängerzonen und verschönern so den Stadtbummel der Menschen. In Kamen gab es am vergangenen Samstag ein Fest, das sich ganz der Straßenmusik widmete. Mit dabei waren ganz viele Künstler mit sehr unterschiedlichen Instrumenten. Der 17-jährige Musiker Lucas Rieger hat sich sogar ein eigenes Instrument aus einem Spaten gebaut, über den er Saiten gezogen hat. Da haben die Zuschauer nicht schlecht gestaunt. Lucas Rieger kann aber auch ganz toll singen, Klavier und Gitarre spielen. Auch für Kinder gab es beim Straßenmusikfest viel zu erleben. Auf einer Trampolinanlage konnten sie sich etwa richtig austoben. Da störte es auch nur Wenige, dass das Wetter nicht immer mitmachte und manchmal etwas Regen herunterkam.