Ein 19-Jähriger fuhr ungebremst in ein parkendes Auto

Verkehrsunfall

Am Donnerstagmorgen rammte das Auto eines 19-jähriger Selmers ein parkendes Fahrzeug. Wegen der Unfallursache appelliert die Polizei nun an alle Autofahrer.

Selm

15.11.2018, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 19-jähriger Selmer ungebremst in ein parkendes Auto. Am Donnerstag, 15. November, gegen 06:50 Uhr befuhr er mit seinem Auto die Lünener Straße in Fahrtrichtung Bork. Dabei fuhr er mehrerer Zeugenangaben zufolge ungebremst in einen am Straßenrand geparkten Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das geparkte Fahrzeug fast komplett auf den Geh- und Radweg geschoben. Das Auto des 19-Jährigen drehte sich beim Aufprall und der Unfallfahrer prallte dabei mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe.

Er erlitt eine Kopfverletzung und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 8000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Zugefrorene Scheiben sind gefährlich

Zeugenangaben zufolge war die Frontscheibe des Autos des 19-jährigen Selmers zur Unfallzeit zugefroren. Die Polizei appelliert deshalb an alle Autofahrer: „Sorgen Sie für freie Sicht!“ Beschlagene oder zugefrorene Scheiben erhöhen das Unfallrisiko. Wer nur ein Guckloch frei kratzt, gefährde sich und andere. Außerdem drohe ein Verwarngeld.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gewerbegebiet Werner Straße

Große Gewerbeansiedlung: Wie ist der Stand der Planungen an der Werner Straße?

Hellweger Anzeiger Seilscheibe

Vor Ebay-Versteigerung gerettet: Selmer Bergbau-Relikt hat neuen Standort gefunden