EU streitet über Spitzenposten - CSU-Vize Weber vor dem Aus?

21.06.2019, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem EU-Gipfel in Brüssel hat der CSU-Politiker Manfred Weber kaum noch Chancen auf das Amt des EU-Kommissionspräsidenten. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte ihn nach den Beratungen der 28 Staats- und Regierungschefs zur Besetzung der EU-Topjobs nicht mehr ausdrücklich. Auch die anderen Spitzenkandidaten der Parteien im Europaparlament haben schlechte Aussichten. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erklärte, es seien neue Namen nötig. Dies stößt im EU-Parlament aber auf Widerstand. Merkel und ihre Kollegen haben ihre Entscheidung auf einen Sondergipfel nächste Woche Sonntag vertagt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen