EU-Länder wollen CO2-Grenzwerte auch für Lkw

20.12.2018, 19:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den Autos sind beim Klimaschutz jetzt Lastwagen und Busse dran: Die EU-Länder wollen erstmals auch für Nutzfahrzeuge verbindliche Grenzwerte, um den Ausstoß von Kohlendioxid bei neuen Modellen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu drücken. Darauf einigten sich die EU-Umweltminister in Brüssel. Nur die deutsche Ressortchefin Svenja Schulze enthielt sich - auf Druck des Kanzleramts, wie sie anschließend betonte. Die deutsche Autoindustrie hält die vereinbarten Ziele für zu ehrgeizig.

Weitere Meldungen
Meistgelesen