EU-Botschafter: Beratung zu Russland und Ukraine

26.11.2018, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die EU will sich heute bei einem Treffen der für Sicherheitsfragen zuständigen Botschafter mit den Spannungen zwischen der Ukraine und Russland beschäftigen. „Wir werden alles daran setzen, dass es nicht zu einer weiteren Eskalation kommt“, teilte die österreichische Außenministerin Karin Kneissl in Brüssel für die österreichische EU-Ratspräsidentschaft mit. Dass es ein PSK-Sondertreffen geben soll, wurde von der EU noch nicht bestätigt. Die Ukraine hatte nach dem Aufbringen ukrainischer Marineschiffe durch Russland seine Streitkräfte in Kampfbereitschaft versetzt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen