EU-Außenminister beraten über Beziehungen zum Iran

10.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Außenminister der EU-Staaten beraten heute bei einem Treffen in Brüssel erneut über die komplizierten Beziehungen zum Iran. Die EU versucht auf der einen Seite, das durch den einseitigen Ausstieg der USA bedrohte Atomabkommen mit dem Iran zu retten. Auf der der anderen Seite will sie nicht tatenlos zusehen, wie das Land weiter Mittelstreckenraketen testet und gegen Oppositionelle im Ausland vorgeht. So soll der iranische Geheimdienst angeblich Terroranschläge auf Exil-Iraner in Frankreich und Dänemark geplant haben. Die Regierung in Teheran bestreitet das.

Weitere Meldungen
Meistgelesen