Durch fingierten Kauf aufgeflogen: Ticketfälscher gefasst

Mit einem Scheinkauf hat die Polizei in Düsseldorf einen Hehler überführt, der gefälschte Tickets für Bus und Bahn verkauft haben soll. Der 31-Jährige sei vorläufig festgenommnen worden, teilten die Ermittler am Montag mit. Dem örtlichen Verkehrsunternehmen war in den sozialen Netzwerken ein Angebot für einen offenkundig gefälschten Fahrschein zu einem billigen Preis aufgefallen. Der fingierte Kauf führte zu dem polizeibekannten 31-Jährigen, einem 33 Jahre alten Komplizen und einer Fälscherwerkstatt.

18.10.2018, 11:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

In welchem Umfang die Männer Handel trieben, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Die Verdächtigen sollen Tickets der höchsten Preisstufen für wenig Geld verkauft haben. Den Verkehrsunternehmen entsteht den Angaben zufolge regelmäßig ein hoher Schaden durch gefälschte Fahrscheine.

Weitere Meldungen