Durch Fröndenberg reiten

05.10.2018, 20:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch Fröndenberg reiten

Jennifer Hoos wünscht sich für Fröndenberg einen großen Rundweg für Reiter. © Pott

Auf einem großen Rundweg durch Fröndenberg reiten – das wünscht sich die Arbeitsgemeinschaft Pferdesport und Reiten.

Dazu gehört auch die Fröndenbergerin Jennifer Hoos. Sie hat einen Reiterhof in Westick und erkundet dort mit den anderen Gruppenmitgliedern die Umgebung. Sie achtet darauf, dass man auf den Wegen gut reiten kann.

Die Wege sollen außerdem durch schöne Landschaften führen. Ein Ausritt durch den Wald macht mehr Spaß als an einer Straße entlangzureiten.

s ist aber gar nicht so leicht, Strecken zu finden, auf denen die Reiter sicher durch alle Stadtteile reiten können. Schließlich gibt es immer wieder große Straßen, die die Wege kreuzen.

Drei Routen hat die Arbeitsgemeinschaft schon herausgearbeitet. Doch noch sind sie nicht fertig. Es gibt immer noch unsichere Stellen.

Jennifer Hoos hilft übrigens nicht nur in der Arbeitsgruppe, sondern ist auch beim St. Martinsumzug dabei, der am Bruayplatz startet. Sie kommt am 11. November mit einem Pferd und führt die Truppe an.

Das Pferd, das sie mitbringt, ist ein ganz ruhiges. Schließlich ist es dort sehr laut und viele Kinder wollen es gleichzeitig streicheln. Das stört das Pferd aber nicht.

Meistgelesen