Düsseldorf verkauft RWE-Aktien für über 150 Millionen Euro

Als weitere nordrhein-westfälische Kommune steigt Düsseldorf beim Energiekonzern RWE aus. Die Stadt teilte am Mittwoch mit, dass sie rund 5,7 Millionen RWE-Aktien für 155,4 Millionen Euro verkauft hat. Damit sei ein Gewinn gegenüber dem Buchwert von 53,3 Millionen Euro erzielt worden. Mit dem Geld sollen unter anderem Verluste der Rheinbahn ausgeglichen werden. Bereits im Jahr 2007 hatte die Landeshauptstadt für 363 Millionen Euro RWE-Aktien verkauft.

27.11.2019, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Düsseldorf verkauft RWE-Aktien für über 150 Millionen Euro

Euro Münzen liegen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Im September hatte die Stadt Bochum ihre letzten RWE-Aktien verkauft. Der kommunale Landschaftsverband Westfalen-Lippe will sich von einem Viertel seiner RWE-Aktien trennen. Größte kommunale Aktionäre des Energieversorgers sind nach RWE-Angaben die KEB Holding, hinter der die Stadt Dortmund steht, mit 6 Prozent und die Stadt Essen mit 3 Prozent des Aktienkapitals.

Weitere Meldungen
Meistgelesen